Höhepunkte Bhutans & Festivals im Land des Donnerdrachens

Auf Ihrer privaten Bhutan-Rundreise entdecken Sie die unangestatete Bergidylle im weiten Himalaya. Das Königreich ist erst seit den 70gern überhaupt für Besucher zugänglich; Fernsehen, Internet und Mobilfunk gibt es erst seit wenigen Jahren. Darin begründet liegt die tiefe Verwurzelung in alten Traditionen. Das Land des Donnerdrachens steht neben dem tantrischen Buddhismus, übrigens der ältesten Form des Buddhismus, für eine intakte Natur mit mehreren Klimazonen. Sie erleben prächtige Klöster, weite Ebenen mit traditionellen Häusern und Feldern in Terrassenanbau sowie schroffe Täler, undurchdringliche Wälder und tosende Gebirgsflüsse.

Erlebnis, Abenteuer - Begegnung für
60plus Familien Standard
Jetzt anfragen
Details
12 Tage
ab/an Paro Airport
Individualreise
ab 2 Teilnehmer
ab 3620 Euro
pro Person inklusive Vollpension

Stationen Ihres individuellen Bhutan-Urlaubs

Tag 1 Landung in Paro, Transfer nach Thimpu (Hauptstadt)
Tag 2 Thimpu
Tag 3 Thimphu - Punakha
Tag 4 Punakha
Tag 5 Punakha – Phobjikha Valley, ca. 4 Stunden Fahrt
Tag 6 Phobjikha, Tal der Kraniche
Tag 7 
Phobjikha – Trongsa - Bumthang
Tag 8 Bumthang
Tag 9 Bhumtang Festival
Tag 10 Bhumtang-Paro (Flug)
Tag 11 Paro
Tag 12 Paro-Bangkok oder Delhi

Verlauf individuellen Bhutan-Rundreise

Tag 1 

Thimphu

Sie landen in Paro, wo Sie unser Team herzlich willkommen heißt. Schon geht es per Autotransfer nach Thimpu, der Hauptstadt Bhutans. Die Fahrt dauert rund 1,5 Stunden. Das reizende Thimpu wird Sie sogleich in seinen Bann ziehen, ähnelt es mit seinem übersichtlichen Stadtkern eher einem Dorf als einer Großstadt. Witzig: Es gibt keine Ampel in Bhutans Hauptstadt. Lediglich Verkehrspolizisten, die den Verkehr regeln. Das „Zentrum" besteht aus drei bis 4 Straßen mit allerlei kleinen Lädchen, Restaurants und einer Post. Alle Gebäude sind traditionell bhutanesisch, man sucht vergeblich nach westlichen Einflüssen.

Nach dem Mittagessen besuchen Sie die MEMORIAL STUPA, auch Erinnerungs-Chorten genannt. Er wurde im Jahre 1974 zu Ehren des dritten, 1972 verstorbenen Königs, von der königlichen Großmutter errichtet. Diese lebendige Erinnerungsstätte lebt durch die vielen (meist sehr alten) Gläubigen, die die riesigen Gebetsmühlen in Bewegung halten und die Heilsuchenden, die in Andacht um die Stupa (immer Links herum!) laufen. Anschließend besuchen Sie die Malschule, das Textilmuseum und den kleinen Zoo mit Bhutans Nationaltier, dem Takin.

Rückkehr am späten Nachmittag in das Hotel, alternativ (Donnerstag-Sonntag) Spaziergang über den Wochenmarkt.

Abendessen und Übernachtung im Hotel: Phuntsho Pelri*** (1)

*(1) Anmerkung: Diese Hotel ist die beste Wahl unter den 3 Sterne Häusern. Eine sehr schöne Alternative wäre das DRUK Hotel in der 4 Sterne Kategorie. Aufpreis-Information ist ausgewiesen.

Tag 2

Thimphu

Nach dem Frühstück geht es in einer kurzen Autofahrt zum größten, sitzenden Buddha der Welt. Er misst 51,5 m Höhe und ist komplett mit Gold überzogen. Der erst in 2012 fertig gestellte Buddha schaut über das Thimpu-Tal. Eine atemberaubende Weitsicht eröffnet sich hier dem Besucher. Im Anschluss unternehmen Sie eine drei-vierstündige Wanderung nach Tango oder zum Cheri Kloster in Norden des Thimphu-Valleys. Am Nachmittag folgt der Besuch des majestätischen Thimphu Dzong, des Nonnenklosters und der traditionellen Papier-Manufaktur. Unser Tipp: Hier kann man wunderbare Andenken kaufen. Das kunstvoll geschöpfte Papier ist übrigens unter Sammlern sehr begehrt – es gibt kaum ein besseres Mitbringsel!

Abendessen und Übernachtung im Hotel des Vortages: Phuntsho Pelri***

Tag 3

Thimphu - Punakha

Nach dem Frühstück geht es zum nächsten Tal nach Punakha, ca. 78 km entfernt, und auf rund 1.350 m gelegen.  Die Fahrt zu dem fruchtbaren Tal dauert rund 3 Stunden. Auf dem Weg unternehmen Sie einen kurzen Stopp am Dochu la Pass um die östlichen Ausläufer des Himalayas zu bestaunen. Es folgt ein kleiner Spaziergang vorbei an Reisfeldern zum Chhimi Lhakhang Monastery, dem Kloster des „Mad Monk", des verrückten Mönchs. Es ist ein Pilgerort für Frauen mit Kinderwunsch.

Am frühen Nachmittag Ankunft in Punakha, im Meri Puensum***

http://meripuensum.bt/punakha

Tag 4

Punakha

Heute wandern Sie zur Yuley Namgayl Stupa, welche sich im nördlichen Ende des Tals befindet und dem 5. König gewidmet ist. Nachmittags besuchen Sie den schönen Punakha Dzong, welcher zwischen 2 Flüssen ("Bruder & Schwester") eingebettet ist. Guru Rinpoche erschien Shabdrung Namgyal im Traum und beauftragte ihn den Dzong (1637) zu bauen und dort seine heiligste Reliquie, die er aus seinem Kloster in Tibet mitgebracht hatte, aufzubewahren. Die Tibeter versuchten die Reliquie zurück zu erobern, wurden aber von den Bhutanesen zurückgeschlagen.

Übernachtung im Hotel des Vortages.

Tag 5

Punakha – Phobjikha Valley, ca. 4 Stunden Fahrt

Heute fahren Sie in das Tal der Kraniche: Phobjikha. Das Gletschertal ist auch bekannt unter dem Namen Gangteng Valley und liegt auf rund 3.000 m. Zwischen Ende Oktober und Ende März ist das Tal die Heimat der seltenen Schwarzhalskraniche, die aus Tibet hier herkommen. Eine weitere Attraktion des wunderschönen Tals ist das Gantey Kloster (1613), welches Sie bei Ankunft besuchen. Es gehört der Nyingma-Pa Schule des Buddhismus an. Es thront auf einem kleinen Hügel oberhalb des Tales, umgeben von ein paar Höfen, die eng mit dem Kloster verbunden sind. Wenn es die Zeit zulässt unternehmen Sie eine kleine Wanderung hinab ins Tal, vorbei an einem schönen Aussichtspunkt mit Blick auf die Ebene.

Abendessen und Übernachtung im Hotel: Yoluki Guest House***

Tag 6

Phobjikha

Sie unternehmen eine drei- bis vierstündige Wanderung durch das wunderschöne Tal der Kraniche, vorbei an kleinen Höfen, einem Internat und der Dorfschule. Das Mittagessen erfolgt bei einer Bauernfamilie Teilnahme an einer traditionellen Tee-Einladung. Abendessen und Übernachtung im Hotel: Yoluki Guest House***

Tag 7

Phobjikha – Trongsa - Bumthang

Die Straße nach Bhumtang schlängelt sich über mehrere Pässe von maximal 3.300 m nach Bhumtang. Die Dauer der Fahrzeit beträgt ca. 9 Stunden. Nach rund 5-6 Stunden erreichen Sie Trongsa, wo Sie auch zu Mittag essen. Sie werden überrascht sein: Nach  den kahlen Bergen findet man in Trongsa eine eher subtropische Landschaft vor. Sie besuchen den Trongsa Dzong und das dazugehörige Museum. Der Dzong liegt auf rund 2.200m und umfasst eine Vielzahl von Tempeln, Innenhöfen und Korridoren. Heute ist ein Teil des Tongsa Dzongs Verwaltungszentrum des Distrikts, im 19. Jhd. sogar war er quasi das Machtzentrum Bhutans. Der Vater des ersten Königs von Bhutan, Ugyen Wangchuk, war hier Gouverneur. Anschließend geht es weiter nach Bumthang.

Abendessen und Übernachtung im Hotel: Leki Guest House***

Tag 8

Bumthang

Das schöne Bumthang im Zentrum Bhutans ist eine fruchtbare Region von vier Tälern (Chume, Choekhor, Tang und Ura) in 2.600 bis 4.000 m Höhe gelegen. Die Ebenen sind offen mit sanft abfallenden Bergen und bieten daher schöne Wanderstrecken vorbei an Feldern und zahlreichen Klöstern und Tempeln.

Besuch des Jambay (Jampa) Lhakhang aus dem 7.Jhd. Es heißt in der Überlieferung, es sei der allererste der 108 Tempel gewesen, die der tibetische König Songsten Gampo baute, um eine wütende Dämonin zu unterwerfen.

Es geht weiter zum Kurjey Kloster, einem der bedeutsamsten religiösen Städten Bhutans. In Kurje hat der große Guru Rinpoche meditiert und einen Felsabdruck hinterlassen. Nach der Überlieferung hat im 8. Jhd der damalige König im Krieg seinen Sohn verloren. Voller Trauer vergaß der König die lokale Gottheit zu verehren, die ihn dafür bestrafte und krank machte. Die Berater des Königs ließen nach Guru Rinpoche schicken, der die lokale Gottheit bezwang und sie dazu brachte nicht nur dem König seine Lebenskraft zurück zu geben, sondern fortan auch dem Buddhismus als Schutzgottheit zu dienen.

Es folgt ein Besuch des Tamshing Klosters aus dem Jahre 1501. Letzteres ist bekannt für seine ältesten noch erhaltenen Malereien Bhutans. Wenn die Zeit noch reicht folgt ein kleiner Besuch der Bumthang-Festung.

Am Nachmittag haben Sie die Möglichkeit das Red Panda Weißbier in der sehr kleinen Brauerei zu verkosten und nebenan in einer kleinen Käserei wunderbaren, lokalen Käse zu verkosten und zu kaufen.

Abendessen und Übernachtung im Hotel: Leki Guest house***

Tag 9

Bhumtang Festival, je nach Reisezeit, siehe auch Festival-Kalender

Zum Beispiel:

JAKAR TSHECHU Jakar Dzong, Choekhor, BUMTHANG, 31st Oct. – 3rd Nov

Tag 10

Bhumtang-Paro (Flug)

Sie ersparen sich die anstrengende Rückkehr mit dem Auto und fliegen nach Paro (Achtung: die Flugkapazitäten sind sehr begrenzt. Es handelt sich um kleine Maschinen und der Flug geht nur wenige Male in der Woche). Schon aus der Luft wird Sie das weitläufige Paro-Tal mit seinen Feldern, verstreuten Höfen und kleinen Fahrstraßen begeistern. Sie besuchen das Kyichu Kloster, das genauso wie das Jambay (Jampa) Lhakhang, der Überlieferung nach im 7. Jhd. von dem tibetischen König Songsten Gampo erbaut wurde, um eine wütende Dämonin zu unterwerfen. Das böse Geschöpf hatte sich in Tibet und dem gesamten Himalaya niedergelassen um die Ausbreitung des Buddhismus abzuwenden. Der König baute 108 Tempel überall im Land und unterjochte damit die Riesendämonin. Später sollte der große Guru Rimpoche den Tempel besuchen.

Im Anschluss besuchen Sie noch das Nationalmuseum, die Paro-Festung und unternehmen eine kleine Tour durch die kleine Stadt Paro.

Abendessen und Übernachtung im Hotel: Tenzinling***+

Tag 11

Paro

Ganz früh am Morgen steigen Sie auf zum Tigernest (Taktshang), dem Highlight Ihrer Reise. Der Weg ist sehr steil und beschwerlich, doch die Wanderung zu der Anlage, die wie ein Adlerhorst am Fels klebt ist jeden Schritt wert. Der Legende nach soll der große Guru Rinpoche im 8 Jhd. auf dem Rücken einer Tigerin den Ort aufgesucht und mehrere Monate in einer Höhle meditiert haben um das Tal zum Buddhismus zu bekehren. Es sollten noch viele weitere tibetische Heilig folgen und es ihm gleich tun. Gegen Mittag kehren Sie zurück in Ihr Hotel, wo Sie ausruhen können.

Abendessen und Übernachtung im Hotel: Tenzinling***+

Tag 12 

Paro-Bangkok

Transfer zum Flughafen

Auf Wiedersehen Bhutan!

Termine, Preise, Bedingungen, etc.

Leistungen:

  • Privatreise (keine Gruppenreise!): Sie bestimmen den Takt
  • Deutschsprachige Reiseleitung
  • Privater Fahrer & privates Fahrzeug
  • Alle Transfers, Ausflüge, Wanderungen wie im Reiseverlauf beschrieben
  • Vollpension
  • Übernachtung in Hotels der lokalen 3 Sterne Kategorie
  • Eintritte
  • Inlandsflug Bhumtang-Paro (Economy)
  • Traditionelles Hot-Stone Bad
  • Traditionelle Bogenschiessen-Session

Nicht enthaltene Leistungen:

  • Internationaler Flug nach Thailand oder Indien, Kosten ab/nach Bangkok FRA/BKK/FRA ab 800 €
  • Flug mit Druk Air ab/nach Bangkok oder Indien, Kosten ab Bangkok Flug Economy BKK/PBH/BKK ab 750 €
  • Trinkgelder, ca. 10 USD pro Tag jeweils für den Fahrer und Guide
  • Nicht genannte Leistungen, optionale Ausflüge

Programm

Programmhinweise:

  • Die beste Reisezeit für die Bhutan-Reise ist März-Mai und September bis November.
  • Gerne organisieren wir auch ein Vor- oder Nachprogramm in Indien oder Thailand für Sie.
  • Sie wünschen eine Gruppenreise? Gerne suchen wir Ihnen unter allen für Bhutan zugelassenen Reiseanbietern die passende Gruppenrundreise heraus. Sie profitieren von unserem Experten Know-How und es kostet Sie keinen Cent mehr!

Generelle Hinweise:

  • Die Reise ist ab 2 Personen buchbar und wird ganz individuell (keine Gruppe) durchgeführt. Gerne passen wir diese Individualreise auf Ihre Wünsche an.

Atmosfair

Gutes Reisen

Gutes Bewusstsein für die Welt in der wir leben.

Sie reisen mit einem der wenigen für Nachhaltigkeit zertifizierten Veranstalter.

[Infos]

Wichtig

Diese Reise ist nicht geeignet für Reisende mit eingeschränkter Mobilität.

Dies ist ein Beispielprogramm zur Inspiration. Bei Anfrage erhalten Sie umfangreiche Informationen zu Pass- und Visumerfordernissen, sowie gesundheitspolizeilichen Vorschriften. Sollten Sie eine andere Staatsbürgerschaft als die deutsche besitzen, so teilen Sie uns bitte bei Ihrer Anfrage oder Buchung Ihre Nationalität mit, sodass wir Sie über die entsprechenden Einreisebestimmungen informieren können.